Hochwertiger, unverwechselbarer Kornbrand aus Deutschland: Echter Nordhäuser Korn

Auf der Basis von Getreide wie Roggen werden viele Spirituosen gebrannt, vom Wodka über den Whiskey bis hin zum Nordhäuser Korn, einer deutschen Spezialität, die schon lange Kultstatus erlangt hat. Hinter diesem Unikat verbirgt sich ein Sortiment aus Schnaps von Echter Nordhäuser, der seinen Wurzeln bis heute treu geblieben ist und dennoch den Nerv der Zeit trifft.

Hintergrundwissen zu Echter Nordhäuser

Verantwortlich für den reinen Kornbrand auf der Basis von Roggen ist die Firma Echter Nordhäuser Spirituosen GmbH mit Sitz im thüringischen Nordhausen. Diese ist wiederum Teil des Produktportfolios der Rotkäppchen-Mumm-Sektkellereien. Kennzeichnend für den Nordhäuser Kornbrand ist, dass er auf eine jahrhundertelange Tradition zurückblickt und sich in den Grundzügen bis heute kaum verändert hat. Schon im 16. Jahrhundert machten auf Getreide basierende Branntweine aus Nordhausen auf sich aufmerksam. Sie sind der Vorläufer des Korns, der sich im Laufe der Jahrzehnte vom “Bauernschnaps” für die Unterschicht zum allseits beliebten, hochwertigen Kornbrand entwickelte. Die Firma Echter Nordhäuser baut auf der über 500-jährigen Geschichte des Kornbrands auf und hat das Sortiment in den letzten Jahren mit dem Gespür für das gewisse Etwas auf ein breit gefächertes Angebot an verfeinertem Kornschnaps in verschiedenen Geschmacksrichtungen erweitert.

nordhaeuser-werbung

Typische Echter Nordhäuser Werbung

Echter Nordhäuser Korn für Schnapsgenuss vom Feinsten

Es ist die Mischung aus Tradition und Moderne, die das Erfolgsgeheimnis des Korns aus Nordhausen ausmacht. Altbewährte Methoden treffen auf moderne Technik, Liebe zum Detail und Handarbeit auf hochwertige Rohstoffe und Experimentierfreude. Für eine Flasche an Kornbrand benötigt der Hersteller circa 25.000 Körner an Roggen, welcher im benachbarten Anbaugebiet in der Goldenen Aue wächst. Die Echter Nordhäuser Traditionsbrennerei verwandelt das feine Getreide und Malz per Gärung zu Maische, welche zu Alkohol destilliert wird. Nach dem Brennen entsteht entweder der Original Nordhäuser Korn oder der damit verwandte Doppelkorn. Vor dem Abfüllen steht beim Doppelkorn eine Lagerung in Eichenholzfässern an, die dem Kornbrand seinen charakteristischen Geschmack und sein reines, finessereiches Aroma verleiht. Die Kraft und Würze der Spirituose heben sie von herkömmlichem Schnaps ab, der meist aus Weizen gebrannt wird. Die Echter Nordhäuser Gold Edition gibt sich noch edler und reifer, denn hierfür durfte der milde Kornbrand drei Jahre lagern. Unter dem Motto “Die Fruchtigen” sind Kornbrände zu haben, die in zahlreichen Fruchtsorten wie Erdbeere, Himbeere, Pfirsich, Saure Kirsche und Johannisbeere Leben ins Sortiment bringen und voll im Trend liegen. Nicht minder beliebt sind die Schnapssorten Eiskorn und Eiskräuter. Die Produktserie Echter Nordhäuser Reiche Ernte vereint den Kornbrand mit fruchtigen Geisten und Obstbränden. Der stilechte Eisvodka und der pfiffige Ingwerlikör runden das Angebot ab.

Google+ Profil der Autorin

Print Friendly